Ruth Gierten (1. Violine)

Ruth Gierten, geboren in Rheinland-Pfalz, erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von sechs Jahren. Nach ihrem Studium bei Prof. Tanja Becker-Bender an den Hochschulen für Musik Saarbrücken und Hamburg ermöglichte ein ERASMUS-Stipendium ihr die Ausbildung an der Hochschule Luzern - Musik in der Klasse von Prof. Sebastian Hamann, wo sie 2013 den Bachelor of Arts in Music mit Auszeichnung abschloss. Derzeit absolviert Ruth Gierten den Studiengang Master Performance Klassik bei Prof. Sebastian Hamann. Zudem studierte sie ebenfalls in Luzern Barockvioline bei Brian Dean und Prof. Petra Müllejans.

Während ihrer bisherigen Ausbildung erhielt sie weitere musikalische Impulse von Prof. Igor Ozim, Prof. Isabell van Keulen, Prof. Schmuel Aschkenasi, Prof. Roman Nodel und Prof. Eberhard Feltz. Ruth Giertens besonderes Interesse gilt der Aufführung zeitgenössischer Musik, der sie mit ihrem 2011 gegründeten Kubus Quartett mit einer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland nachgeht.

Orchestererfahrungen sammelte Ruth Gierten als Mitglied und Konzertmeisterin des LJO Rheinland-Pfalz. Regelmäßig gibt sie Konzerte mit dem 21st Century Symphony Orchestra, dem Lucerne Chamber Orchestra und der Camerata Schweiz. Sie konzertierte außerdem mit der Kammerphilharmonie Frankfurt und den Hamburger Symphonikern.

Frühe Wettbewerbserfahrung sammelte sie als mehrfache Preisträgerin bei "Jugend musiziert". 2014 war sie Stipendiatin der Zermatt Festival Academy.

© 2010 orchesterakademie-wiesbaden.de