Pyunghwa Choi (1. Violine)

Pyunghwa Choi, geboren in Südkorea, begann bereits mit vier Jahren die Kunst des Geigenspielens zu erlernen. Sieben Jahre später zog sie in die USA, um ihr Studium fortzuführen. Sie gewann den NIU Community School of Arts Talent Scholarship Wettbewerb und das Virtu Foundation Musical Instrument Stipendium. Sie durfte ebenfalls die Position der 1. Konzertmeisterin am National Orchestral Institute übernehmen.

Als aktive Kammermusikerin trat sie in den USA, Asien und Europa auf und nahm an vielen Meisterkursen teil, u.a. an Kursen, die von Mitgliedern des Cleveland String Quartet und des Mendelssohn Quartet angeboten wurden.

Pyunghwa Chois Brüder und sie traten als "Choi Trio" auf, die koreanische Zeitschrift "New Life Times" berichtete über sie.

Pyunghwa Choi schloss die Indiana University Jacob School of Music mit Auszeichnung ab. Zurzeit absolviert sie ihr Master-Studium an der Hochschule für Musik Mainz bei Prof. Anne Shih. 

© 2010 orchesterakademie-wiesbaden.de